Weltkrebstag 4. Februar 2022-2024

By in

Schließt die Versorgungslücke

Wir haben uns schon eine Weile eine Kopf zu diesem Tag gemacht und möchten hier auf drei besondere Projekte von uns aufmerksam machen, die in enger Zusammenarbeit mit den Krankenhäusern und einer Designerin entstanden sind bzw. noch entstehen.

Das Erste Projekt kennt ihr ja schon, unser Herzkissen 2.0Jeder kann sich vorstellen wie nervig es sein kann, ein Kühlkissen und das Herzkissen gleichzeitig unter dem Arm zu tragen und genau hier kommt unser Kissen 2.0 ins Spiel. Dieses Kissen enthält ein zusätzliches Fach für ein Kühlkissen. Viele Betroffene haben nach der OP das Bedürfnis den Lymphbahnenbereich zu kühlen und durch dieses zusätzliche Fach, haben sie die Möglichkeit das Kühlkissen zu verstauen und müssen eben nicht mehr beides einzeln unter dem Arm tragen.

Das zweite Projekt geht in den Bereich der Kinderonkologie. Gemeinsam mit der Designerin K.triny Lingerie entwickelten wir ein Bustier mit einer innen liegenden Tasche. Dazu sollte man vielleicht wissen, dass der Hickman aus bis zu drei Schläuchen bestehen kann.Diese Schläuche werden normalerweise in den sogenannten Hickmantaschen am Körper getragen. Diese Taschen behindern die Kinder aber oft in ihrer Bewegung oder beim Spielen und auch die psychische Seite darf man hier nicht außer Acht lassen. Unser Bustier ist deswegen so entwickelt worden, dass diese unangenehmen Dinge verringert werden.Unsere Probe Exemplare liegen nun in den Krankenhäusern zum Testen und wir sind schon sehr auf das Feedback gespannt.

Das Dritte Projekt befindet sich gerade in der Entwicklung und läuft in die Richtung „Kältesocken“.Ob diese Projekte nun wirklich Versorgungslücken schließen, kann nur jeder für sich entscheiden, denn das Wichtigste daran ist, den Alltag der Betroffenen so angenehm wie möglich zu gestalten und ihnen zu zeigen, dass sie auf diesem schweren Weg nicht alleine sind.